Aktuelles

Neuigkeiten zu aktuellen Ereignissen und Terminen


Termin: 20.07. – 28.07.2017

Alter: 6 – 16 Jahre

Ort: Almke (bei Wolfsburg)

Preis: 200/160 € (ermäßigt)

Dieses Jahr machen wir mal alles Anders und fahren gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen aus Bremen Braunschweig, Wolfsburg und Göttingen auf Zeltlager und schlafen (wie der Name schon verrät) in Zelten. In Gruppen mit etwa 8 gleichaltrigen Leuten organisieren wir uns selbstbestimmt bessere Ferien und ein besseres Leben, kümmern uns gemeinsam ums Essen für alle, überlegen uns Spiele, Abendgestaltung, machen Lagerfeuer, gehen Schwimmen und diskutieren, wie wir das Zeltlager gestalten wollen und machen uns das Zeltlager dann so, wie es für uns sein soll. Und dazwischen bleibt natürlich noch ganz viel Zeit, um mit anderen netten Leute zu quatschen, Quatsch zu machen und abzuhängen.

Anmelden könnt ihr euch unter (0421) 355117 oder per email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weiterlesen...

 

Anlässlich der Herren-Fußball-WM möchten wir uns in drei Veranstaltungen damit befassen, was uns an Fahnen-Schwenkerei und Deutschland-ach-so-unverkrampft in dieser Zeit so nervt. Die Veranstaltungen fangen jeweils um 19 Uhr an. Der Ort steht noch nicht fest, wird hier aber zeitnah bekannt gegeben.


am 26.06. im BDP Haus:
Schwule Fotzen?! - Sexismus, Homophobie und Selbstermächtigung im Fußball

Obwohl Gleichberechtigung heute kein Fremdwort mehr ist und Frauen sowie einige Queers ihren Platz im Stadion scheinbar gefunden haben, zeigt sich oft ein anderes Bild: Wir wollen uns mit der Problematik von Sexismus und Homophobie im Fußballkontext beschäftigen. Es wird den Fragen nachgegangen, in welcher Form Frauen und Homosexuelle sowohl im Spieler*innen-, als auch Fankontext mit Vorurteilen und Abwertungen begegnet wird, wie und warum aber auch gegnerischen Fans, Teams oder Schiris gerne sexistische und homophobe Sprüche an den Kopf geknallt werden. Was das alles mit gesellschaftlichen Bildern von Geschlecht zu tun hat und welche Möglichkeiten Fans bereits gefunden haben, um Beleidigungen und Abwertungen entgegenzuwirken wird an diesem Abend herausgearbeitet.
Mit einer Vertreterin der Netzwerke „F_in - Frauen im Fußball“ und „Fußballfans gegen Homophobie“.


am 03.07. im paradox:
Zwischen „deutschem Mob“ und Einzelpersonen – deutsche Nationalmannschaft, aktive Fans und extreme Rechte

„Borsti“, „Air Bäron“ oder „Halle/S.“ – es sind Zaunfahnen wie diese, die beim aufmerksamen Beobachten bei Spielen der Nationalmannschaft in nah und fern auffallen. Sie symbolisieren, dass scheinbar eher Einzelpersonen und Kleingruppen der Nationalmannschaft hinterherreisen, große Gruppen etwa aus der Ultrabewegung sich eher zurückhalten – anders als im Ausland. Doch stimmt diese Annahme? Und welche Rolle spielten und spielen Auftritte der DFB-Elf für die extreme Rechte und Hooligans? Mit Peter Römer von der Uni Münster.


am 05.07. im BDP Haus:
Du & dein Boss haben nichts gemeinsam bis auf das Deutschlandtrikot

Im schwarz rot goldenen Freudentaumel während der Fußball WM spielen soziale Klasse und Herkunft plötzlich fast keine Rolle mehr. Endlich wieder ein Volk sein, schwarz rot gold sein. Siegeswahn und andere Nationen besiegen, ja sogar vernichtend schlagen wollen, das kennt man doch sonst nur vom Kriegsfeld. Wieso sich die Herren-Fußball-WM so wunderbar für Nationalwahnsinn und Siegesfantasien für das Volk nutzen lässt, versuchen wir mit euch in unserem Workshop zu erarbeiten.
Mit zwei Genoss_innen von den Falken.

Weiterlesen...

Wo: Bdp Haus Bremen Am Hulsberg 136, 28205 Bremen

 Wann: Donnerstag den 31. Mai um 19:00 

Frankreich wird wieder einmal von einer harten Protest- und Streikwelle erfasst. 50 Jahre nach dem Pariser Mai 68 sind SchülerInnen, StudentInnen, ArbeiterInnen und MigrantInnen im Ausstand gegen die geplanten und bereits verabschiedeten Reformen der Regierung Macron.
Seit seinem Amtsantritt im Mai 2017 setzt Macron ohne Zögern sein Wahlversprechen der radikalen Reformierung der französischen Gesellschaft um. Nach den Einschnitten in die Arbeitsrechte durch das Loi Travail 2 im September letzten Jahres folgen nun umfassende Umstrukturierungen der franzoesischen Bahn SNCF sowie des Bildungssektors.
Wir wollen uns in der Maiausgabe von Theorie und Theke sowohl mit seinen Reformvorhaben (vor allem mit der Bildungsreform), als auch mit der Bewegung dagegen befassen. Beginnt 50 Jahre später eine neue 68er-Bewegung? Wie können Macron Reformen in den Kontext europäischer Staatenkonkurrenz eigebettet werden und was bedeutet dies für eine mögliche internationale Solidarität?

Weiterlesen...

Es ist wieder soweit – myCamp!

Du hast Lust auf vier Tage Workshops zu spannenden
Themen, auf Mitbestimmung deines Alltages und darauf
Menschen aus dem ganzen Norden kennen und mit
ihnen Spaß zu haben? Dann komm mit uns vom 18. -
21. Mai nach Lügde auf das myCamp 2018!
Wir wollen uns mit dir vier Tage in Workshops über
Themen wie Sozialistische Erziehung, rechte Musik und
Symboliken und Feminismus den Kopf zerbrechen und
diskutieren, aber auch zusammen die Abende am
Lagerfeuer verbringen und unsere Tage in
Vollversammlungen entscheiden.

Weiterlesen...